Jack Russel PINO

Jack Russel PINO
 

Letztes Feedback

Meta





 

Über

 

Name: Pino
Geboren am: 05.04.2010
Geburtsort: Reken

Was die Menschen alles wissen wollen, sind neugieriger als Welpen, und sehen nichts was ich will !!!

Aber das bringe ich denen auch noch bei....

Ich sag nur "Erziehung" ist alles was ein Welpe mit auf den Weg bekommen hat von Mama und Papa und wenn die stimmt dann ist alles geregelt.


 

 

 

Alter: 52
 
Schule: Welpenschule in Terrier City


Mehr über mich...

Ich glaube...:
an mich



Werbung




Blog

Nach der ersten Nacht im neuen Zuhause

Es ist Sonntag,

wirklich Sonntag das heist pennen bis der Doc kommt , normalerweise ,nix mit pennen bis zum abwinken um 6:30 Uhr, ich liege noch schön im kuscheligen warmen Bettchen,träume so schön von netten süssen , na ihr wiest schon von was, kommt mein Herrchen doch galt auf die Idee das ich aufstehen und mit nach Draussen gehen soll zum Pipi und Kakiki machen.


Hätte ich den um die Uhrzei geweckt wäre was los gewesen im Staate Deutschland, der hätte sofort den obersten Gerichtshof angerufen und hätte sich auf die Haager Landkriegsordnung von 1800 wat weiss ich nicht berufen. 


Nunja um Stress zu vermeiden, Hund ist nun mal ein Jack Russel, bin ich dann halt mit Herrchen raus auf die Wiese, ich war ja eigentlich doch ganz froh nach einer langen Nacht mal ein wenig die Blumen gießen und Düngen zu dürfen.

Dann hatte ich es doch was eilig wieder in die gute Stube zu kommen, weil ich hatte kohldampf bis unter den Zehen, bekam auch sofort mein Frühstück. Herrchen hat sich dann den Micki geschnapt und ist mit Ihm eine Runde gelaufen.

In dieser Zeit habe ich dann erstmal auf cool und anhänglich bei Frauchen gemacht. Merkt es euch, Jungs, wenn du bei den Mädels ankommst machen die alles für dich und wenn man Sie dann am Anfag direkt Erzieht, machen die dann alles für einen.

 

Nach dem Herrchen und Micki wieder da waren war erstmal Ruhe mit meiner Anmache bei Frauchen, Herrchen wollte mit mir spielen. Hab es dann vorgezogen noch eine Runde zu pofen. Als ich wach wurde hat Herrchen mich wieder geschnappt und es ging wieder auf die Wiese langsamm kenne ich das ich soll arbeiten, zu gut deutsch deren Pflanzen giesßen und Düngen. Aber der anschliessende Kleine sparziergang über die Wiese vorm Haus hat mir doch wat gut getan.

So verlief der Tag, Nachmittag haben wir alle ein nickerchen gemacht und ich lag dann wieder im kuscheligen Nest.

Was ich bis dahin garnicht wuste, ich habe praktisch 2 Zuhause, eine Wohnug und ein Haus mit grossem Garten, geil Jungs kann ich euch nur sagen, obwohl ich es noch nicht gesehn habe, Garten ist immer gut, Wühlen, Graben, und geile Party´s feiern mit den Mädels aus der Umgebung wenn Frauchen mal weg ist.

Am sspäten nachmittag sind wir dann los zumAuto Klasse dachte ich siehste was , nix war mit sehn, die haben mir eine Tasche für´s Autofahren gekauft wo ich rein muste, zum Glück hat mich keiner meiner Kumpels gesehn, hab nur zum Micki gesagt, "wehe dur erzählst es einem, dann gibbet keine extra Portion Futter mehr für dich Alter, haste verstanden" 

Micki nikte nur und ich verstand meinen Kumpel blind. Ich weiss ja für Fressen macht der alles.

 

Und dann ging Richtung Frauchens Zuhause.

Klasse als ich da ankam standen Sie schon alle Spalier, so als wenn Vitali zum Ring läuft und er als Champion gefeiert wird. Hatte mit allem gerechnet nur nicht mit einem solchen Auflauf.

Ich hab mich dann erstmal was feiern lassen und danach wurde Haus und Garten unter die Lupe, besser gesagt unter die Pfoten genommen.

 

Davon erzähle ich Später mehr ..........

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare 21.6.10 20:58, kommentieren

Werbung


Im neuen Heim angekommen

Raus aus dem Auto und erstmal geschaut wo ich bin, Hund muss sich ja orientieren können und wissen wo was ist.

Mir wurde gezeigt wo ich was machen muss, komisch nicht wie da wo ich her gekommen bin, nunja man macht ab und an Abstriche , was soll es .

 

Oben in deren Hütte habe ich dann erstmal das Objekt begutachtet. Mein erster Eindruck besser als der Pferdestall und nen cooles Bett haben die auch.

Erste Erziehungsmassnahme war also wie ich zeige denen das es auch meins ist, die Erziehung klappte recht gut wie sich später herraus stellte und ich bin ein wenig Stoltz auf mich.

Dann würde mir mein Körbchen hingestellt und mein neuer Kumpel Micki, ein hochbeiniger Jacky wies mich ein wenig in die Schranken, muss ich mit Klar kommen der ist halt älter und eine Respektperson. Aber ich denke mal wir werden ein gutes Team, der hat immer hunger und ich kann Ihm vieleicht mal was zustecken, eine Hand wäscht die andere, Futter was bei mir übrigbleibt bekommt der nur gegen Tips wie ich vieleicht die erziehung der 2 Beiner für mich positiv erreichen kann.

Eigentlich ist der Tag doch so wie ich es mir vogestellt habe verlaufen, ein kleines Malör ist dennoch passiert aber was kann ich dafür das Frauchen und Herrchen zu langsamm sind.

Die müssen halt merken wenn ich mal Pieseln muss, oder muss ich denen sagen das ich muss, nunja das wird sich einstellen mit der Zeit bis wir uns richtig kennen.

Herrchen ist dann noch was mit mir Spazierengewesen und der Papa vom Herrchen ist dann noch mit dem Benny gekommen, bischen laut der Junge Benny aber daran gewöhnt man sich mit der Zeit ,man muss ja nicht hin hören.

Im grossen und ganzen habe ich nen super Tag verbracht auch wenn ich erst in einer Kiste vor dem Bett schlafen muste, aber das habe ich denen ganz schnell abgwöhnt, irgentwann in der nacht war es so weit, meine erste Erziehungsmaßnahme hat geklappt und ich lag oben. Sieg für mich.

 

und so habe ich dann die Nacht ganz kuschellig verbracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentar 20.6.10 21:52, kommentieren

Endlich raus in die Welt

Samstag morgen, 18.06.2010

ich bin eigentlich wach geworden wie immer, meine nervigen Geschwister die noch bei mir waren liessen mich nicht weiter Pennen.

Es gibt 3 Dinge in meinem Leben die wie Religion sind, Fressen, Pennen und noch was.

Am späten Vormittag sind dann welche gekommen die uns, meine Geschwister und mich Besucht haben.

Die 2 Menschen haben dann mit uns ein wenig gespielt und ich dachte das ist die Chance für mich hier weg zu kommen und meine Ruhe zu haben, es ist leichter 2 Beiner zu Erziehen als 4 Beiner.

Hoffe nur das die 2 Beiner sich meinen Erziehungsmethoden anpassen und es für mich ein leichtes Spiel seien wird. 

Ich habe denen dann erstmal gezeigt was ich besonders gut kann, aber das führe ich hier nicht weiter aus. 

Danach haben die sich dann für mich entschieden, muss sagen eine weise Entscheidung.

Nach dem dann alles geklärt wurde, bin ich in eine Tasche gekommen und sind in so ein Teil, ich denke mal das nennt man Auto, eingestiegen. Muss sagen klasse Erfindung so ein Auto, ich sehe die Welt und muss noch nicht mal laufen.Beste Erfindung für faule Hunde .

Dann habe ich wärend wir gefahren sind, meine Familie erst mal geruchstechnisch mit mir bekannt gemacht, damit sie wissen wer ich bin, müssen sich ja sofort an mich gewöhnen und mich kennen lernen.

 

Wir sind dann erstmal in einen Laden gefahren und ich habe so ein paar Sachen bekommen, teilweise echt cooles aber auch so ein komisches dingen wo ich reinsteigen muss, aber was macht man nicht alles um einen gute Eindruck zu hinter lassen.

Die Tage bis zur Erziehung der 2 Beiner sind gezählt, immer denken lassen die Erziehen dich und von hinten muss ich die Erziehen.

So einfach ist das........

 

Aber im grossen und ganzen bin ich zufrieden und kann nicht klagen mit den 2 Beiner die ich ausgewählt habe. 

Und wenn die Erziehung bei denen klappt wie ich es mir vorstelle kann man sagen ich habe den goldenen Griff gemacht....

und so schreibe ich dann immer wenn ich will und werde euch von der Erziehung meiner 2 Beiner Berichten

 

 

 


 

1 Kommentar 20.6.10 21:20, kommentieren